Steuerungssystem KNX

KNX ist ein internationaler, offener Standard in der Gebäudeautomation. Er bietet die Möglichkeit, dass Geräte verschiedener Hersteller miteinander im Verbund kommunizieren. Schenker Storen ist auch Entwickler und Anbieter von KNX-Komponenten und bietet KNX-Lösungen unter anderem für die automatische Ansteuerung von Storen an.

Standard in der Gebäudeautomation

In der Home und der Building Automation wird KNX wegen der einfachen Installation und Handhabung sehr geschätzt. Sämtliche Geräte wie Sensoren, Aktoren, Taster oder Touchpanels sind eindeutig adressierbar und kommunizieren über nur zwei Drähte miteinander. Änderungen können meist durch Anpassungen in der Software vorgenommen werden, ein Umverdrahten ist nicht nötig. Bei Erweiterungen kann ein zusätzliches Gerät auf die bestehende Busleitung aufgeschaltet werden.

KNX ist hochflexibel

KNX eignet sich sowohl für Einfamilienhäuser als auch für Gewerbe- und Bürobauten. Je nach Anforderung werden die kompletten Wetterdaten (Helligkeit, Niederschlag, Wind, Temperatur, GPS etc.) gemessen oder aber nur ein bestimmter Wert wie z.B. Wind. Diese Werte stehen auf dem Bus zur Verfügung und können von den anderen Teilnehmern (Aktoren) «gelesen» und verwendet werden. So lässt sich für jede einzelne Store die punktgenaue Funktion definieren.

Schenker Storen, als Entwickler und Anbieter von KNX-Komponenten, leitet komplette Steuerungsprojekte, bietet aber den Integratoren auch das ganze Produktsortiment für eigene Steuerungen an

Das macht das Steuerungssystem KNX einzigartig

  • Internationaler, offener Standard in der Gebäudeautomation
  • Sowohl für Einfamilienhäuser als auch für Gewerbe- und Bürobauten
  • Umfassender Produkteschutz und Komfort für sämtliche Storenprodukte, Fenster, Tore und Licht
  • Hohe Flexibilität – je nach Anforderung kann für Gruppen oder für jeden einzelnen Antrieb die gewünschte Funktion hinterlegt werden: automatische Beschattung, Sonnennachlauf, Windschutz, Niederschlag etc.

Konstruktive Highlights

  • Über die Programmiersoftware ETS werden Geräte adressiert und konfiguriert
  • Für die lokale Bedienung, für Wertgeber oder Übergabesignale werden die Binäreingänge am Aktor konfiguriert. So können kostensparende Standardtaster verwendet werden

Optionen

  • Der KNX-Aufbau kann ideal mit unserem Steuerungssystem SE 1000 ergänzt werden. Es lassen sich dadurch weitere, kundenspezifische Spezialfunktionen programmieren. Ebenso werden bei sehr grossen Objekten die Storen in 32, 64 oder mehr Kanälen übersichtlich geordnet

Auswahlhilfe Steuerungen

Funktionsübersicht Steuerungen

Ausschreibungstext KNX FS-6

KNX-Fassadensteuerung KNX FS-6

Die Fassadensteuerung KNX FS-6 ist ein Steuerungsmodul für die übergeordnete Sektorensteuerung von Beschattungen in einem KNX-System. Es werden bis zu 6 Fassaden, bzw. Gruppen getrennt nach Helligkeit und Sonnenstand (Lamellennachführung) angesteuert. Zusätzlich werden auch Regen, Wind und Temperatur (innen und aussen) berücksichtigt. Zeitschaltungen werden über die integrierte Kalender- und Wochenzeitschaltuhr ausgegeben. Verknüpfungen über UND/ODER sind ebenfalls möglich. Grössere Anlagen werden durch zusätzliche Fassadensteuerungen KNX FS-6 erweitert. Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS. Die Programmdatei, Datenblatt und Handbuch sind bei Schenker Storen AG erhältlich.

  • 6-Kanal Beschattungssteuerung nach Helligkeit und Sonnenstand mit Schattenkanten- und Lamellennachführung
  • 4 Temperatur-Schaltausgänge (grenzwertabhängig)
  • 3 Windgeschwindigkeits-Schaltausgänge (grenzwertabhängig)
  • 4 Helligkeits-Schaltausgänge für Sonne/Tag (grenzwertabhängig)
  • 3 Dämmerungs-Schaltausgänge für Nacht (grenzwertabhängig)
  • Kalender-Schaltuhr mit 3 Zeiträumen, in denen täglich 2 Ein-/Aus-Schaltungen erfolgen können
  • Wochen-Schaltuhr mit 4 Zeiträumen pro Tag
  • 8 UND- und 8 ODER-Logik-Gatter mit je 4 Eingängen. Als Eingänge für die Logik-Gatter stehen 16 Logikeingänge (in Form von Kommunikationsobjekten) zur Verfügung. Der Ausgang jedes Gatters kann wahlweise als 1 Bit oder 2 x 8 Bit konfiguriert werden
  • Versorgung über KNX-Busspannung

Referenzprodukt: KNX FS-6 von Schenker Storen AG

Ausschreibungstext MSG-1 KNX UP T1

Storen- (Jalousie-) Aktor MSG-1 KNX UP T1

Der Unterputz - Aktor MSG-1 KNX UP T1 mit integrierter Fassadensteuerung besitzt 1 Ausgang für Antriebe mit 2 Endschaltern (Rafflamellen, Markisen, Rollläden, Fenster). Am Aktor stehen 2 Binäreingänge zur Verfügung, die als lokale Taster oder Bustaster verwendet werden können. Die Automatik kann extern oder intern vorgegeben werden. Intern stehen zahlreiche Möglichkeiten für Sperrungen, Verriegelungen (z. B. Master–Slave), Beschattungsprogramme und Prioritäts-Festlegungen (z. B. Manuell–Automatik) zur Verfügung. Szenen können gespeichert und über den Bus abgerufen werden (Szenensteuerung mit 8 Szenen). Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS. Die Programmdatei, Datenblatt und Handbuch sind bei Schenker Storen AG erhältlich.

  • 1 Ausgang für einen 230V AC-Antrieb, bis 500W
  • 2 Binäreingänge für potenzialfreie Kontakte (z.B. zur Verwendung als vor-Ort Bedienung mit Standard Impulstaster)
  • 8-Kanal-Szenensteuerung für Fahrposition (bei Lamellenstoren auch Lamellenposition)
  • Lamellennachführung nach Sonnenstand
  • Positionsspeicher (Fahrposition) über 1-Bit-Objekt (Speicherung und Abruf z. B. über Taster)
  • Positionsrückmeldung (Fahrposition, bei Lamellenstoren auch Lamellenposition)
  • Steuerung durch interne oder externe Automatik
  • Einstellung der Priorität von manueller- oder Automatiksteuerung über Zeit oder Kommunikationsobjekt
  • Gegenseitige Verriegelung zweier Antriebe mithilfe von Nulllagesensoren
  • verhindert Kollisionen z. B. von Beschattung und Fenster (Master–Slave)
  • Sperrobjekte und Alarmmeldungen haben unterschiedliche Prioritäten, so dass Sicherheitsfunktionen immer Vorrang haben (z. B. Windsperre)

Referenzprodukt: MSG-1 KNX UP T1 von Schenker Storen AG

Ausschreibungstext MSG-1 KNX EES T1

Storen- (Jalousie-) und Schaltaktor MSG-1H KNX EES T1

Der Aktor MSG-1H KNX EES T1 mit integrierter Fassadensteuerung besitzt 1 Multifunktions-Ausgang. Es kann entweder ein Antrieb mit zwei Endschaltern (AUF/AB bei Rafflamellen, Markisen, Rollläden, Fenster) oder zwei schaltbare Geräte (EIN/AUS z.B. Licht) angeschlossen werden.
Die angeschlossenen Antriebe und Geräte können direkt am Aktor über ein Taster - Paar und Kontroll- LEDs bedient werden. Zwei Binäreingänge können entweder für den Direktbetrieb als lokale- oder Bustaster, oder auch für Alarmeingänge verwendet werden. Das gewünschte Verhalten lässt sich durch Wahl der Reaktionszeiten im Standard-, Komfort- oder Totmann- Modus festlegen.
Die Automatik kann extern oder intern vorgegeben werden. Intern stehen zahlreiche Möglichkeiten für Sperrungen, Verriegelungen (z. B. Master–Slave), Beschattungsprogramme und Prioritäts-Festlegungen (z. B. Manuell–Automatik) zur Verfügung. Szenen können gespeichert und über den Bus abgerufen werden (Szenensteuerung mit 16 Szenen pro Antrieb).
Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS. Die Programmdatei, Datenblatt und Handbuch sind bei Schenker Storen AG erhältlich.

  • Multifunktions-Ausgang für einen 230 V-Antrieb oder den Anschluss von zwei schaltbaren Geräten
  • Belastbar bis 8A pro Aktor, bis 4A pro Ausgang
  • Tastenfeld mit 1 Taster-Paar und Status-LEDs
  • 2 Binäreingänge zur Verwendung mit einem Standardtaster als Handtaster oder als Bustaster mit variabler Spannung (6...80VDC, 6...240VAC)
  • Laufzeitmessung des Antriebs zur Positionierung (inkl. Störmeldeobjekt)
  • Positionsrückmeldung (Fahrposition, bei Jalousien auch Lamellenposition)
  • Positionsspeicher (Fahrposition) über 1-Bit-Objekt (Speicherung und Abruf z. B. über Taster)
  • Steuerung durch interne oder externe Automatik
  • Integrierte Beschattungssteuerung nach Helligkeit, Sonnenhöhe / -Winkel, sowie Lamellennachführung nach Sonnenstand bei Jalousien)
  • Szenensteuerung für Fahrposition mit 16 Szenen (bei Jalousien auch Lamellenposition)
  • Gegenseitige Verriegelung zweier Antriebe mithilfe von Nulllagesensoren verhindert Kollisionen z. B. von Beschattung und Fenster (Master–Slave)
  • Sperrobjekte und Alarmmeldungen haben unterschiedliche Prioritäten, so dass Sicherheitsfunktionen immer Vorrang haben (z. B. Windsperre)
  • Einstellung der Priorität von manueller oder Automatiksteuerung über Zeit oder Kommunikationsobjekt

Referenzprodukt: MSG-1H KNX EES T1 von Schenker Storen AG

Ausschreibungstext MSG-2H KNX EES T3

Storen- (Jalousie-) und Schaltaktor MSG-2H KNX EES T3

Der Aktor MSG-2H KNX EES T3 mit integrierter Fassadensteuerung besitzt 2 Multifunktions-Ausgänge. An jedem der zwei Ausgänge können entweder ein Antrieb mit zwei Endschaltern (AUF/AB bei Rafflamellen, Markisen, Rollläden, Fenster) oder zwei schaltbare Geräte (EIN/AUS z.B. Licht) angeschlossen werden.

Die angeschlossenen Antriebe und Geräte können direkt am Aktor über 2 Taster - Paare und Kontroll- LEDs bedient werden. Sechs Binäreingänge können entweder für den Direktbetrieb als lokale- oder Bustaster, oder auch für Alarmeingänge verwendet werden. Das gewünschte Verhalten lässt sich durch Wahl der Reaktionszeiten im Standard-, Komfort- oder Totmann- Modus festlegen.

Die Automatik kann extern oder intern vorgegeben werden. Intern stehen zahlreiche Möglichkeiten für Sperrungen, Verriegelungen (z. B. Master–Slave), Beschattungsprogramme und Prioritäts-Festlegungen (z. B. Manuell–Automatik) zur Verfügung. Szenen können gespeichert und über den Bus abgerufen werden (Szenensteuerung mit 16 Szenen pro Antrieb).

Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS. Die Programmdatei, Datenblatt und Handbuch sind bei Schenker Storen AG erhältlich.

  • Multifunktions-Ausgänge für je einen 230 V-Antrieb oder den Anschluss von zwei schaltbaren Geräten
  • Belastbar bis 10A pro Aktor, bis 4A pro Ausgang
  • Tastenfeld mit 2 Taster-Paaren und Status-LEDs
  • 6 Binäreingänge zur Verwendung mit einem Standardtaster als Handtaster oder als Bustaster mit variabler Spannung (6...80VDC, 6...240VAC)
  • Laufzeitmessung der Antriebe zur Positionierung (inkl. Störmeldeobjekt)
  • Positionsrückmeldung (Fahrposition, bei Jalousien auch Lamellenposition)
  • Positionsspeicher (Fahrposition) über 1-Bit-Objekt (Speicherung und Abruf z. B. über Taster)
  • Steuerung durch interne oder externe Automatik
  • Integrierte Beschattungssteuerung für jeden Antriebs-Ausgang nach Helligkeit, Sonnenhöhe / -Winkel, sowie Lamellennachführung nach Sonnenstand bei Jalousien)
  • Szenensteuerung für Fahrposition mit 16 Szenen pro Antrieb (bei Jalousien auch Lamellenposition)
  • Gegenseitige Verriegelung zweier Antriebe mithilfe von Nulllagesensoren verhindert Kollisionen z. B. von Beschattung und Fenster (Master–Slave)
  • Sperrobjekte und Alarmmeldungen haben unterschiedliche Prioritäten, so dass Sicherheitsfunktionen immer Vorrang haben (z. B. Windsperre)
  • Einstellung der Priorität von manueller oder Automatiksteuerung über Zeit oder Kommunikationsobjekt

Referenzprodukt: MSG-2H KNX EES T3 von Schenker Storen AG

Ausschreibungstext MSG-4H KNX 24V T6

Storen- (Jalousie-) Aktor MSG-4H KNX 24V T6

Der Aktor MSG-4H KNX 24V T6 mit integrierter Fassadensteuerung und autom. Laufzeitmessung besitzt 4 Ausgänge für Gleichstromantriebe 12-24VDC von Rafflamellen, Jalousien Markisen, Rollläden oder Fenster.
Die angeschlossenen Antriebe und Geräte können direkt am Aktor über 4 Taster - Paare und Kontroll- LEDs bedient werden. 12 Binäreingänge können entweder für den Direktbetrieb als lokale- oder Bustaster, oder auch für Alarmeingänge verwendet werden. Das gewünschte Verhalten lässt sich durch Wahl der Reaktionszeiten im Standard-, Komfort- oder Totmann- Modus festlegen.
Die Automatik kann extern oder intern vorgegeben werden. Intern stehen zahlreiche Möglichkeiten für Sperrungen, Verriegelungen (z. B. Master–Slave), Beschattungsprogramme und Prioritäts-Festlegungen (z. B. Manuell–Automatik) zur Verfügung. Szenen können gespeichert und über den Bus abgerufen werden (Szenensteuerung mit 16 Szenen pro Antrieb).
Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS. Die Programmdatei, Datenblatt und Handbuch sind bei Schenker Storen AG erhältlich.

  • 4 Ausgänge für Polwender-Motoren 12 – 24VDC / 3A (z.B. Lamellen, Stoffstoren, Insektenschutzrollos, Oblichter, Fenster)
  • Gemeinsame oder pro Kanal separate Spannungseinspeisung
  • Tastenfeld mit 4 Taster-Paaren und Status-LEDs
  • 12 Binäreingänge zur Verwendung als Handtaster oder Bustaster
  • Automatische Laufzeitmessung der Antriebe zur Positionierung (inkl. Störmeldeobjekt)
  • Positionsrückmeldung (Fahrposition, bei Lamellen auch Lamellenposition)
  • Positionsspeicher (Fahrposition) über 1-Bit-Objekt (Speicherung und Abruf z. B. über Taster)
  • Steuerung durch interne oder externe Automatik
  • Integrierte Beschattungssteuerung für jeden Antriebs-Ausgang (mit Lamellennachführung nach Sonnenstand bei Raffstoren)
  • Szenensteuerung für Fahrposition mit 16 Szenen pro Antrieb (bei Lamellen auch Lamellenposition)
  • Gegenseitige Verriegelung zweier Antriebe mithilfe von Nulllagesensoren verhindert Kollisionen z.B. von Beschattung und Fenster (Master–Slave)
  • Sperrobjekte und Alarmmeldungen haben unter-schiedliche Prioritäten, so dass Sicherheitsfunktionen immer Vorrang haben (z. B. Windsperre)
  • Einstellung der Priorität von manueller oder Automatiksteuerung über Zeit oder Kommunikationsobjekt

Referenzprodukt: MSG-4H KNX 24V T6 von Schenker Storen AG

Ausschreibungstext MSG-4H KNX DES T6

Jalousieaktor MSG-4H KNX DE T6

Der Aktor MSG-4H KNX DES T6 mit integrierter Fassadensteuerung besitzt 4 Antriebs-Ausgänge für je einen Raffmotor mit drei Endschaltern (AUF/AB1/AB2).
Die angeschlossenen Antriebe können direkt am Aktor über 4 Taster - Paare und Kontroll- LEDs bedient werden. 12 Binäreingänge können entweder für den Direktbetrieb als lokale- oder Bustaster, oder auch für Alarmeingänge verwendet werden. Die lokale Ansteuerung der beiden unteren Endschalter kann je nach Impulsdauer definiert werden.
Die Automatik kann extern oder intern vorgegeben werden. Intern stehen zahlreiche Möglichkeiten für Sperrungen, Verriegelungen (z. B. Master–Slave), Beschattungsprogramme und Prioritäts-Festlegungen (z. B. Manuell–Automatik) zur Verfügung. Szenen können gespeichert und über den Bus abgerufen werden (Szenensteuerung mit 16 Szenen pro Antrieb).
Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS. Die Programmdatei, Datenblatt und Handbuch sind bei Schenker Storen AG erhältlich.

  • 4 Antriebs-Ausgänge für je einen 230 V-Antrieb mit drei Endschaltern
  • Belastbar bis 10A pro Aktor, bis 4A pro Ausgang
  • Tastenfeld mit 4 Taster-Paaren und Status-LEDs
  • 12 Binäreingänge zur Verwendung mit einem Standardtaster als Handtaster oder als Bustaster
  • Positionsrückmeldung (Fahrposition, bei Jalousien auch Lamellenposition)
  • Positionsspeicher (Fahrposition) über 1-Bit-Objekt (Speicherung und Abruf z. B. über Taster)
  • Steuerung durch interne oder externe Automatik
  • Integrierte Beschattungssteuerung (Helligkeit, Sonnenhöhe / -Winkel) für jeden Antriebs-Ausgang
  • Szenensteuerung für Fahrposition mit 16 Szenen pro Antrieb (auch Lamellenposition)
  • Gegenseitige Verriegelung von Antrieben mithilfe von Nulllagesensoren verhindert Kollisionen z. B. von Beschattung und Fenster (Master–Slave)
  • Sperrobjekte und Alarmmeldungen haben unterschiedliche Prioritäten, so dass Sicherheitsfunktionen immer Vorrang haben (z. B. Windsperre)
  • Einstellung der Priorität von manueller oder Automatiksteuerung über Zeit oder Kommunikationsobjekt

Referenzprodukt: MSG-4H KNX DES T6 von Schenker Storen AG

Ausschreibungstext MSG-4H KNX EES T5

Storen- (Jalousie-) und Schaltaktor MSG-4H KNX EES T5

Der Aktor MSG-4H KNX EES T5 mit integrierter Fassadensteuerung besitzt 4 Multifunktions-Ausgänge. An jedem der vier Ausgänge können entweder ein Antrieb mit zwei Endschaltern (AUF/AB bei Rafflamellen, Markisen, Rollläden, Fenster) oder zwei schaltbare Geräte (EIN/AUS z.B. Licht) angeschlossen werden.
Die angeschlossenen Antriebe und Geräte können direkt am Aktor über 4 Taster - Paare und Kontroll- LEDs bedient werden. Zehn Binäreingänge können entweder für den Direktbetrieb als lokale- oder Bustaster, oder auch für Alarmeingänge verwendet werden. Das gewünschte Verhalten lässt sich durch Wahl der Reaktionszeiten im Standard-, Komfort- oder Totmann- Modus festlegen.
Die Automatik kann extern oder intern vorgegeben werden. Intern stehen zahlreiche Möglichkeiten für Sperrungen, Verriegelungen (z. B. Master–Slave), Beschattungsprogramme und Prioritäts-Festlegungen (z. B. Manuell–Automatik) zur Verfügung. Szenen können gespeichert und über den Bus abgerufen werden (Szenensteuerung mit 16 Szenen pro Antrieb).
Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS. Die Programmdatei, Datenblatt und Handbuch sind bei Schenker Storen AG erhältlich.

  • 4 Multifunktions-Ausgänge für je einen 230 V-Antrieb oder den Anschluss von zwei schaltbaren Geräten
  • Belastbar bis 10A pro Aktor, bis 4A pro Ausgang
  • Tastenfeld mit 4 Taster-Paaren und Status-LEDs
  • 10 Binäreingänge zur Verwendung mit einem Standardtaster als Handtaster oder als Bustaster mit variabler Spannung (6...80VDC, 6...240VAC)
  • Laufzeitmessung der Antriebe zur Positionierung (inkl. Störmeldeobjekt)
  • Positionsrückmeldung (Fahrposition, bei Jalousien auch Lamellenposition)
  • Positionsspeicher (Fahrposition) über 1-Bit-Objekt (Speicherung und Abruf z. B. über Taster)
  • Steuerung durch interne oder externe Automatik
  • Integrierte Beschattungssteuerung für jeden Antriebs-Ausgang nach Helligkeit, Sonnenhöhe / -Winkel, sowie Lamellennachführung nach Sonnenstand bei Jalousien)
  • Szenensteuerung für Fahrposition mit 16 Szenen pro Antrieb (bei Jalousien auch Lamellenposition)
  • Gegenseitige Verriegelung zweier Antriebe mithilfe von Nulllagesensoren verhindert Kollisionen z. B. von Beschattung und Fenster (Master–Slave)
  • Sperrobjekte und Alarmmeldungen haben unterschiedliche Prioritäten, so dass Sicherheitsfunktionen immer Vorrang haben (z. B. Windsperre)
  • Einstellung der Priorität von manueller oder Automatiksteuerung über Zeit oder Kommunikationsobjekt

Referenzprodukt: MSG-4H KNX EES T5 von Schenker Storen AG

Ausschreibungstext KNX-LW-230VAC

Wind-/Sonnensensor KNX-LW-230VAC, Schenker Storen AG

Der Wind-/Sonnensensor KNX-LW-230VAC misst Windgeschwindigkeit und Helligkeit und übergibt die Werte an das KNX-System. Die Windgeschwindigkeit wird elektronisch gemessen, dadurch werden auch Luftverwirbelungen und aufsteigende Winde erfasst.
Zur Spannungsversorgung des Sensors werden 230VAC benötigt. Eine Montageplatte für die Befestigung an der Wand oder an einem Sensormast liegt bei.
Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS. Die Programmdatei, Datenblatt und Handbuch sind bei Schenker Storen AG erhältlich.

  • Messung der Helligkeit bis 150kLux, inkl. Dämmerung
  • Elektronische Windmessung bis 126km/h; geräuschlose Messung ohne bewegliche Teile
  • 9 Schaltausgänge mit einstellbaren Grenzwerten (Grenzwerte werden wahlweise per Parameter oder über Kommunikationsobjekte gesetzt).
  • 8 UND- und 8 ODER-Logik-Gatter mit je 4 Eingängen. Als Eingänge für die Logik-Gatter können sämtliche Schalt-Ereignisse sowie 8 Logikeingänge (in Form von Kommunikationsobjekten) genutzt werden. Der Ausgang jedes Gatters kann als 1 Bit oder 2 x 8 Bit konfiguriert werden.
  • Betriebsspannung 230VAC

Referenzprodukt: KNX-LW-230VAC von Schenker Storen AG

Ausschreibungstext KNX SV-640 USB

KNX Spannungsversorgung mit USB-Anschluss KNX SV-640 USB

Die Spannungsversorgung KNX SV-640mA USB versorgt den KNX-Bus mit 29V Busspannung (gedrosselt), Ausgangsstrom max. 640mA, kurzschlussfest. Zusätzlich steht ein Ausgang 24VDC, max. 150mA für die Versorgung von 24V-Geräten, (z.B. Wetterstationen) zur Verfügung. Inkl. USB-Anschluss für den Buszugriff ab PC. Betriebsspannung 230VAC. Zusätzliche Funktionen:

  • Protokollierung von Betriebsstunden, Überlast, ext. Überspannung, int. Überspannung, Kurzschluss, Übertemperatur
  • Display mit Anzeige von Busspannung, Busstrom und Temperatur am Gerät
  • Auslösung eines Linien-Resets am Gerät

Referenzprodukt: KNX SV-640 USB von Schenker Storen AG

Ausschreibungstext KNX Touch 5.7"

Bedienpanel KNX-Touch 5.7“

Das Touchpanel KNX-Touch 5.7“ ermöglicht die Bedienung der KNX – Gebäudetechnik für einen Raum oder ein Gebäude. Es stehen integrierte Steuerungsfunktionen für Beschattungen zur Verfügung, die direkt am Gerät eingegeben und geändert werden können. Durch den integrierten Temperatur- und Feuchtigkeitssensor kann es auch für die Raumklima-Regelung verwendet werden.
4 Binäreingänge können zusammen mit Standardtastern als Zentraltaster verwendet werden, oder z.B. für die Überprüfung von Fensterkontakten.
Zur übersichtlichen Bedienung lassen sich Anzeige und Bedienelemente auf dem Display frei definieren.
Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS. Die Programmdatei, Datenblatt und Handbuch sind bei Schenker Storen AG erhältlich.

  • 5.7 Zoll Farb-Touchpanel
  • Interne Automatik für 6 Lamellenstoren, 4 Markisen, 4 Rollläden; bzw. Gruppen davon
  • Automatische Beschattung und Sonnenstandsnachführung bei Lamellen
  • Zeitprogramme
  • Regen-, Wind- und Frostschutzprogramme
  • Innen- und Aussentemperatursperre
  • Automatikfunktionen für 8 Beleuchtungen
  • Automatikfunktionen für 2 Fenster
  • Automatikfunktionen für einen Lüfter
  • 4 Binäreingänge zum Anschluss von konventionellen Tastern, Schaltern und Fensterkontakten
  • 16 Szenen können gespeichert und abgerufen werden
  • 16 Logikeingänge, vier UND- und vier ODER-Logik-Gatter
  • Universalmenü mit 64 konfigurierbaren Funktionen
  • Integrierter Innenraumsensor für Temperatur und Luftfeuchtigkeit
  • Hilfsspannung: 12-40VDC / 14 – 28VAC

Referenzprodukt: KNX-Touch 5.7“ von Schenker Storen AG

Ausschreibungstext KNX-GPS-24VDC

Wetterstation KNX-GPS-24VDC

Die Wetterstation KNX-GPS-24VDC misst Temperatur, Windgeschwindigkeit, Helligkeit und erkennt Niederschlag. Uhrzeit, Datum und Position erhält die Wetterstation über einen integrierten GPS – Empfänger. Es wird die genaue Position der Sonne (Azimut und Elevation) aus Standortkoordinaten und Zeitpunkt errechnet. Mit der internen Beschattungssteuerung kann die Wetterstation auch als Zentrale genutzt werden und steuert bis 6 Fassaden an.
Zur Spannungsversorgung der Wetterstation werden 24VDC benötigt. Eine Montageplatte für die Befestigung an der Wand oder an einem Sensormast liegt bei.
Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS. Die Programmdatei, Datenblatt und Handbuch sind bei Schenker Storen AG erhältlich.

  • Dämmerungs- und Helligkeitsmessung bis 150kLux sowie Ermittlung der Sonnenposition (Azimut und Elevation) aus Zeit und Standort mittels GPS - Signal
  • Beschattungssteuerung für bis zu 6 Fassaden mit Lamellen- und Schattenkantennachführung.
  • Elektronische Windmessung bis 126km/h: geräuschlos und ohne bewegliche Teile, erfasst auch Luftverwirbelungen und aufsteigende Winde
  • Niederschlagserkennung mit beheizter Sensorfläche; Nebel oder Tau werden nicht erfasst
  • Temperaturmessung
  • Wochen- und Kalenderzeitschaltuhr
  • Schaltausgänge für alle gemessenen und errechneten Werte (Grenzwerte einstellbar per Parameter oder über Kommunikationsobjekte)
  • 8 UND- und 8 ODER-Logik-Gatter mit je 4 Eingängen. Der Ausgang jedes Gatters kann als 1 Bit oder 2 x 8 Bit konfiguriert werden
  • Hilfsspannung: 12-40VDC / 14 – 28VAC

Referenzprodukt: KNX-GPS-24VDC von Schenker Storen AG

Ausschreibungstext KNX-W-230VAC

Windsensor KNX-W-230VAC, Schenker Storen AG

Der Windsensor KNX-W-230VAC misst die Windgeschwindigkeit und übergibt die Werte an das KNX-System. Die Windgeschwindigkeit wird elektronisch gemessen, dadurch werden auch Luftverwirbelungen und aufsteigende Winde erfasst.
Zur Spannungsversorgung des Sensors werden 230VAC benötigt. Eine Montageplatte für die Befestigung an der Wand oder an einem Sensormast liegt bei.
Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS. Die Programmdatei, Datenblatt und Handbuch sind bei Schenker Storen AG erhältlich.

  • Elektronische Windmessung bis 126km/h; geräuschlose Messung ohne bewegliche Teile
  • 3 Schaltausgänge mit einstellbaren Grenzwerten (Grenzwerte werden wahlweise per Parameter oder über Kommunikationsobjekte gesetzt).
  • 8 UND- und 8 ODER-Logik-Gatter mit je 4 Eingängen. Als Eingänge für die Logik-Gatter können sämtliche Schalt-Ereignisse sowie 8 Logikeingänge (in Form von Kommunikationsobjekten) genutzt werden. Der Ausgang jedes Gatters kann als 1 Bit oder 2 x 8 Bit konfiguriert werden.
  • Betriebsspannung 230VAC

Referenzprodukt: KNX-W-230VAC von Schenker Storen AG