Steuerungssystem SE 1000

SE 1000 ist ein modular aufgebautes und erweiterbares Steuerungssystem für die Ansteuerung sämtlicher Produkte von Schenker Storen. Mit diesem Steuerungssystem lassen sich auch andere Antriebe automatisieren, z.B. Fenster oder Licht. Die Steuerung kann in übergeordnete Systeme eingebunden werden und bietet auch die Möglichkeit für Fernbedienung/Fernwartung. SE 1000 wird eingesetzt für grosse Objekte und Überbauungen, kann aber durchaus auch bei Einfamilienhäusern Sinn machen.
Komplexe Beschattungskonzepte

Bei Gebäuden mit höheren Anforderungen, meist Geschäfts- und Verwaltungsgebäude, reicht eine einfache Beschattungsfunktion nicht mehr aus. Mit SE 1000 können komplexe Beschattungskonzepte, umfangreiche Schutz- und Sperrfunktionen sowie verschiedene Prioritäten umgesetzt werden. Kundenspezifische Wünsche, die über die Standardfunktionen hinausgehen, können frei programmiert werden.
Jederzeit erweiterbar

Durch die modulare Aufbauweise kann die Steuerung jederzeit erweitert werden, und durch Übergabe- und Übernahmesignale lässt sie sich problemlos in ein übergeordnetes Gebäudeleitsystem einbinden.
Höchste Flexibilität

In Verbindung mit unseren KNX-Komponenten bietet SE 1000 maximale Flexibilität. So kann das Steuerungssystem SE 1000 bei ändernden Nutzungszwecken lediglich umprogrammiert werden, ohne dass in die Hardware eingegriffen werden muss.

Das macht das Steuerungssystem SE 1000 einzigartig

  • Für kleinere bis grosse Objekte
  • Die Steuerung lässt sich jederzeit weiter ausbauen
  • Je nach Anforderung oder gewünschter Flexibilität wird die Struktur mit konventionellen Motorsteuergeräten oder als KNX-Bus aufgebaut
  • Kombination verschiedener Topologien möglich
  • Die Steuerung kann an ein bauseitiges Gebäudeleitsystem angebunden, darin integriert und überwacht werden
  • Über die 32 oder 64 zur Verfügung stehenden Kanäle werden die Storen in Sektoren eingeteilt, die z.B. für eine automatische Beschattung oder je nach Nutzung sinnvoll sind

Konstruktive Highlights

  • Kommunikationsprotokoll Ethernet TCP/IP zur offenen Kommunikation
  • Web-Bedienung und Fernwartungsmöglichkeit durch integrierten Web-Server
  • Hohe Modularität durch einzeln erweiterbare Modulbausteine
  • Räumliche Verteilung durch Absetzbarkeit der Module (Knoten)
  • Einfache Einbindung von offenen Standards wie DALI oder EnOcean
  • Auswertung von externen Signalen wie z.B. Brandmeldeanlagen, Reinigung

Optionen

  • Beliebige Sensoren können zusätzlich an die Steuerung angeschlossen und den Sektoren zugeordnet werden: zusätzliche Windsensoren, Pyranometer, Innenraum-Temperatursensor, Luftfeuchtigkeitssensor etc.