Loading...

Aussen und innen verbunden

Landschaftsarchitekt Enzo Enea spricht im Interview über seine Philosophie von Outside In.

 

Der Rapperswiler Landschaftsarchitekt Enzo Enea ist mit seinem weltweit erfolgreichen Unternehmen Enea Landscape Architecture spezialisiert auf massgeschneiderte Gartenanlagen im privaten und öffentlichen Bereich – von der Planungs- und Bauphase bis zur Innenarchitektur. Das Hauptquartier und das Baummuseum befinden sich in Rapperswil-Jona, weitere Standorte in Zürich, Miami und New York.

Was spornt Sie an respektive was ist Ihre tägliche Motivation?

Ich bin dankbar, schon früh erkannt zu haben, was ich im Leben machen will. Somit bin ich in der glücklichen Lage, jeden Tag das zu tun, was ich liebe. Als Landschaftsarchitekt stehen Natur und Lebensräume im Mittelpunkt, in der ganzheitlichen Philosophie «Outside In» gestalten wir Gärten, Terrassen und Innenräume.

Als Unternehmer fühle ich eine starke Verantwortung meinen Mitarbeitenden gegenüber. Das kreative und soziale Engagement motiviert mich sehr. Weiter möchte ich die Menschen über meine Arbeit mit Bäumen hinsichtlich der drängenden Fragen der Zeit für einen umsichtigen Umgang mit der Natur sensibilisieren.

Man kann auch mit wenig viel machen, aber dann muss man umso mehr wissen, wie. «Weniger ist mehr» ist sicher ein guter Ratgeber.

Stimmt der Eindruck, dass die Grenzen zwischen innen und aussen immer mehr verschwimmen?

Ja. Genau diese Philosophie leben wir seit Jahren bei Enea. Wir nennen Sie «Outside In». Sie hält uns an, den gesamten Perimeter als Einheit zu lesen und zu gestalten. Der Garten ist nicht Deko, er ist Lebensraum. Wir können draussen kochen, die Familie zur Tavolata laden oder je nach Lebensphase auch einen Raum zur Kontemplation schaffen.

Woran kann man das festmachen?

Das wachsende Bewusstsein im Umgang mit der Natur spielt eine Rolle. Klimawandel, Ressourcenknappheit, Bevölkerungswachstum – sie haben glücklicherweise zur Reflexion angeregt und sich den Menschen neu in der Umwelt verorten lassen. Wir erkennen wieder, dass Mensch und Natur nicht getrennt, sondern eins sind. Der Garten ist also Teil unseres Lebens und somit unseres Lebensraums. Durch jahrelange Erfahrung in der Umsetzung der ganzheitlichen Philosophie kommen immer mehr Kunden zu Enea, die genau diese Werte suchen. Farben, Formen und Materialität von aussen und innen stellen wir in einen inspirierenden Dialog und schaffen somit ein erweitertes Raumgefühl.

Bereits vor 15 Jahren haben Sie als Ergänzung zur Landschaftsarchitektur in Zürich Ihr Geschäft Outside In eröffnet. War das eine Antwort auf diese Entwicklung?

Ja, wir konnten Freunden und Interessenten vor Ort unsere Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten zeigen. Im Zusammenspiel mit handverlesenen Designobjekten und Accessoires entstand so bereits im Jahr 2006 die immer aktueller werdende Welt von Outside In. Seit November befindet sich der Interior Design Store Outside In im Gessnerhof direkt am Löwenplatz.

Wie hat sich die Landschaftsarchitektur in den letzten Jahren entwickelt?

Die Veränderung der Landschaftsarchitektur spiegelt den Dialog zwischen Menschen und Umwelt wider. Wie sich der Mensch in der Umwelt verortet, welche klimatischen Veränderungen sich vollziehen, bis hin zu soziologischen und demografischen Faktoren. Wachsen die Familien, arbeitet man häufiger zuhause, welchen Stellenwert hat die Natur – all das sind Fragen, die die Landschaftsarchitektur mitgestalten. Mit meiner Arbeit versuche ich noch mehr zu tun, als diese Entwicklungen zu lesen, ich möchte sie formen. Mit meinem Baummuseum in Rapperswil-Jona zum Beispiel habe ich einen Ort geschaffen, der Natur, Kunst, Landschaftsarchitektur und Design verbindet. Das Baummuseum verkörpert ein mögliches Ideal, das den Menschen als Teil der Natur aufnimmt und zum Dialog einlädt. Alle Bäume wurden von Baustellen gerettet, wo sie sonst gefällt worden wären, und die Steinwände sind Ausschuss – also reuse und recycle wurde damals schon gelebt.

Besonders gern habe ich den japanischen Ahorn. Durch das verspielte Wachstum des Grundtriebes und sein flächiges Blätterwerk eignet er sich auch gut als Schattenspender.

Wie verbinden Sie persönlich Innen und Aussen am liebsten?

Das hängt vom Ort ab. Wir arbeiten stark mit der Philosophie «Genius Loci», die besagt, den Geist des Ortes zu respektieren. Wir lesen jeden Ort individuell, berücksichtigen seine topographischen und mikroklimatischen Charakteristika und schaffen basierend darauf einen einmaligen Lebensraum. Dieser soll sich an die Landschaft anschmiegen, Farben und Formen der Landschaft in den Garten und von dort in den Innenraum tragen. Fliessend, tragend, einladend, klar definiert, elegant.

Welchen Outdoor Living Traum würden Sie sich gerne noch erfüllen?

Eine Tavolata unter Pfirsichbäumen als Erinnerung an meinen Grossvater, der mich zu meinem Lebensweg inspiriert hat.

 

Bilder: ©Enea GmbH, Enea Landschaftsarchitektur/ Enea Baummuseum

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Kubische Kassettenmarkise KKM 5 / KKM 7

Die kubische Kassettenmarkise ist unser Beitrag für eine stilvolle und moderne Bauweise....

Terrassendach TD 1 / TD 2

Unser Terrassendach ist als Glasdach beispielhaft. Das transparente Glasdach ist direkt an...

Lamellendach LD 6

Unser bioklimatisches Lamellendach vereint Ästhetik und Raumklima mit einer raffinierten...