Loading...

Regiobank Zuchwil: Drive-in or come upstairs

Ton in Ton auf Mass

Facts & Figures

Bauzeit: 2016-2017

Architekten: Branger Architekten AG, Solothurn

Nutzer: Regiobank Solothurn AG

Region: Solothurn

Flaggschiff der Regiobank Solothurn

Moderner, frischer, dynamischer – die neue Geschäftsstelle der Regiobank in Zuchwil überzeugt mit ihrer repräsentativen Erscheinung. Das Bankgebäude ist auf einem kleinen Grundstück entstanden. Die beiden oberen Geschosse schweben optisch über dem zurückversetzten Erdgeschoss, dadurch ist auch genügend Platz für Parkplätze und den Drive-in-Bankomaten. Im 1. Obergeschoss ist die Schalterhalle der Bank untergebracht, und im 2. Obergeschoss befinden sich zwei Wohnungen mit jeweils einem Innenhof. Der schwebende Ausdruck der oberen zwei Geschosse wird durch die leichte Metallfassade unterstützt. Die vertikalen eloxierten Metallstäbe in Bronze kleiden das Gebäude mit einem eleganten Schleier ein und nehmen Bezug auf das Wasseramt.

Architektonisch und bautechnisch anspruchsvoll

Die aussergewöhnliche 310 Quadratmeter umfassende Fassade legt sich wie ein Band um den Bau. Sie besteht aus feinen vertikalen Aluminiumprofilen. Damit die Fassadenbekleidung sauber abgeschlossen werden konnte und alle Sichtseiten der Staketen denselben Abstand zueinander aufweisen, musste zuerst die Unterkonstruktion montiert sein, bevor die Elemente mit den Aluminiumprofilen auf die passende Breite produziert werden konnten. Aus diesem Grund mussten wir, in enger Zusammenarbeit mit dem Fassadenbauer und dem Bauführer, die Anlagen für die integrierten windstabilen Vertikalstoffstoren bei halbfertiger Fassade messen und just in time mit dem Fassadenbauer zusammen montieren. Im Anschluss daran konnte die Fassade fertiggestellt werden. Kasten, Führung und Stoffstab sind auf den genau gleichen Farbton der Fassade abgestimmt, sodass sich der Sonnenschutz nahtlos in das Gesamterscheinungsbild einfügt. Das ausgewählte Tuch in Anthrazit hebt das bronzescheinende Gebäude wunderbar hervor. Damit der Bezug zur Aussenwelt durch den Sonnenschutz nicht verloren geht, wurde mit Soltis 86 ein Stoff gewählt, der dank seiner Transparenz sowohl eine unvergleichliche Durchsicht als auch einen natürlichen Lichteinfall mit hohem Nutzerkomfort bietet.

Bei den beiden Wohnungen mit Innenhof gestaltete sich die Montage wesentlich einfacher. Hier kommt die in zeitlosem Design gestaltete Gelenkarmmarkise NGM 20 zum Einsatz. Sie bietet eine hohe Stabilität und Tuchspannung. Mit ihrem integrierten, stufenlos aufrollbaren Markisentuch sorgt sie für optimalen Schatten.

Verwendete Produkte

Normmarkise NGM 20

Keine Terrasse und keine Bausituation ist für unsere NGM 20 zu gross oder zu...

Windstabile Vertikalstoffstore VSe ZIP / VSe EBA

Die windstabile Vertikalstoffstore von Schenker Storen erfüllt höchste Ansprüche an...